Off Road Handbuch Kenia

Off-Road-Handbuch Kenia, Pietsch-Verlag, Stuttgart, 1994, ISBN: 3-613-50201-1

 

 172 Seiten, 90 Abbildungen, 15 Routenkarten, detaillierte Routen

Rezensionen

ZUM TRÄUMEN UND PLANEN

Kenia hat mehr zu bieten als nur Badefreuden und Safaris. In dem Buch beschreibt Rainer Waterkamp, wie man am besten einreist, wo es Leihwagen und Übernachtungsmöglichkeiten gibt und wie man seinen Urlaub am besten abseits der Touristenstrome verbringt. Detaillierte Wegbeschreibungen schöner Geländestrecken mit Kartenskizzen und sogar Tips zur Handhabung von Allradautos gibt es zuhauf.

Außerdem wird die Tier- und Pflanzenwelt Kenias ausgiebig vorgestellt. Ein wirklich lesenswertes Buch für 49 Mark, auch mal nur so zum Schmökern.

Allrad Abenteuer, Wiesbaden, November 1994

 

Safari-Rallye

Staubige Pisten, endlose Weiten, Tiere in freier Wildbahn - diese romantische Vorstellung von Ostafrika besteht auch heute noch. Die Nationalparks Kenias mit dem eigenen Wagen zu erkunden, ist für viele ein Traum. Das „Off Road Handbuch Kenia" (Pietsch Verlag, Postfach 103743, 70032 Stuttgart, 49 DM) bietet für den Individualtouristen eine umfassende Anleitung, wie ein solches Unternehmen realisiert werden kann. Genaue Streckenbeschreibungen und Skizzen, viele davon für wenig befahrene Pisten, laden zum Outdoor-Erlebnis abseits der asphaltierten Straßen ein.

Off Road, Ottobrunn, Oktober 1994

 

 

Zahlreiche Tips zu Pisten und Unterkünften

Kenia bietet mehr als nur Badefreuden und Safari – seine schönsten Schätze liegen jenseits der Touristenströme. Behauptet zumindest Rainer Waterkamp, der den Zauber des ostafrikanischen Landes mit dem Geländewagen erkundet hat. Off-road drang er in die gelbbraune Savanne ebenso vor, wie in die große Chalbi Wüste und in das Kilimandjaro-Gebiet. In einem reich illustrierten Handbuch stellt er jetzt seine abenteuerliche Tour: vor. Wer sich vom Erlebten angesteckt fühlt: Zahlreiche Tips zu Pisten und Unterkünften sind die erste Grundlage fürs Nachmachen.

Thüringer Allgemeine, Erfurt, 21. Mai 1994